Tagesablauf

Das Spiel
Das Spiel unterstützt das Kind bei seiner Persönlichkeitsentwicklung. Spielfähigkeit und Leistungsfreude können hier gleichgesetzt werden. Dabei lernt das Kind aus sich selbst heraus und aus der Neugier und Freude am eigenen Ausprobieren. Spielen besitzt eine heilende Wirkung und dient dem Kind zur Verarbeitung von Sinneseindrücken und dem Erwerb sozialer Fähigkeiten. So werden durch das Spiel wichtige Lernprozesse durchlebt, die dem Kind Spaß und Freude am Leben vermitteln und seine Fantasie, Kreativität und Selbständigkeit fördern.

Unser gemeinsames Miteinander
In unserem Kindergarten leben und arbeiten ganz unterschiedliche Menschen zusammen. Sie haben unterschiedliche Erfahrungen, Prägungen und Wertvorstellungen. Wir wünschen uns gemeinsam das Beste für die Kinder. Jedes Kind kann wachsen wenn:
- es ernst genommen wird ihm etwas zugetraut wird
- es angenommen wird, so wie es ist
- es eigene Gedanken einbringen kann
- es auf Offenheit trifft

Im Umgang mit den Kindern bedeutet das für uns:
- die Würde des Kindes als Person wird ernst genommen
(Wir sehen sie als Kinder und nicht als kleine Erwachsene)
- wir gehen so mit den Kindern um, wie wir es auch uns selbst gegenüber wünschen
- es werden altersgerechte Grenzen gesetzt, um jedem Kind die freie Entfaltung der
Persönlichkeit zu ermöglichen

Kinder haben ein Recht auf Zuwendung und Verständnis, und sollten sie selbst sein können.

Sie wollen den Tag erleben und zum Entdecken und Ausprobieren nutzen. Dabei gehört es dazu Fehler zu machen, auch mal "Nein" zu sagen und Konflikte auszutragen. Kinder lernen aber auch, andere mit Respekt und Achtung zu behandeln und die gemeinsam getroffenen Regeln und Grenzen der Gruppe einzuhalten.

Ein Kindergartentag hat viele Möglichkeiten
Zu den festen Punkten im Tagesablauf sind der Begrüßungskreis, der Themenkreis (Projektarbeit) und die täglichen Aktivitäten (Singen, Kinderandacht, Turnen, Englisch, Vorschularbeit) zu nennen.

Jedes Kind braucht ein gewisses Maß an Zeit und Ruhe, um eigene fantasievolle Spielsituationen durchleben zu können. Daher haben die Kinder zwischendurch immer wieder Zeit zum freien Spiel und ausprobieren oder sich im Stilleraum auszuruhen.

Bei allen Beschäftigungen ist es uns sehr wichtig, Dinge mit Zeit und Ruhe zu erledigen. Dabei steht für uns das gemeinsame Erleben etwas zu gestalten und zu schaffen an erster Stelle.

Weitere Informationen finden Sie in unserer ausführlichen Konzeption.

 

Kindergarten der St. Mariengemeinde
Leitung: i.V. Christiane Wonneberg
Riemeisterstr. 10/12
14169 Berlin
Tel: 030 - 80 90 30 14
Fax: 030 - 80 90 30 13
Internet: www.kindergarten-zehlendorf.de
E-Mail: kindergarten@lutherisch.de
Adresse bei Google-Maps: hier klicken.

Öffnungszeiten des Kindergartens:
Montag-Freitag von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

St. Mariengemeinde Berlin-Zehlendorf
Riemeisterstr. 10/12
14169 Berlin
Homepage: www.lutherisch.de
E-Mail: pfarrer@lutherisch.de